Finanzen / 10.08.2018

VL: Das Plus vom Chef

Gerade Auszubildenden können die Zusatzleistungen des Chefs beim Vermögensaufbau helfen.

Frankfurt/Main (dpa/tmn). Vermögenswirksame Leistungen (VL) können sich lohnen. VL werden vom Chef zusätzlich zum Lohn gezahlt, wenn der Beschäftigte einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen hat, erklärt die Aktion "Finanzwissen für Alle" der Fondsgesellschaften. VL-Verträge laufen über sechs Jahre, gefolgt von einem beitragsfreien siebten Jahr.

Gerade Azubis, die in ihr Berufsleben starten, können VL beim Vermögensaufbau helfen. Denn Arbeitnehmer, die weniger als 20.000 Euro pro Jahr verdienen, haben in der Regel auch Anspruch auf eine staatliche Zulage - sie beträgt bis zu 80 Euro pro Jahr. Wer in der Vergangenheit in einen VL-Fondssparplan mit Schwerpunkt deutsche Aktie eingezahlt hat, konnte ohne Sparzulage eine Rendite von durchschnittlich 7,6 Prozent erzielen. Mit Zulage ergaben sich im Schnitt 10,5 Prozent pro Jahr.

Autor

 Deutsche Presseagentur