Gesundheit / 24.01.2019

Vor der Herz-Op an danach denken

Weil der Körper nach einer Operation oft geschwächt ist, empfehlen Experten Angehören frühzeitig an Hilfen zu denken.

Alte Patientin beim Aufstehen vom Krankenhausbett mit Schwester

Köln (dpa/tmn). Vor einer Herzoperation sollten sich Patienten oder ihre Angehörigen rechtzeitig um die Zeit danach kümmern. Denn nach dem Eingriff ist der Körper für eine gewisse Zeit weniger belastbar, erklärt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG) auf seinem Portal Gesundheitsinformation.de.

Die Krankenkasse bezahlt eine Haushaltshilfe

Betroffene können deshalb zum Beispiel bei der Krankenkasse eine Haushaltshilfe beantragen, das geht bereits vor der Operation. Oder sie stellen gemeinsam mit Angehörigen und Freunden einen Plan auf, wer wann beim Putzen oder Einkaufen helfen kann.

Wann der Körper nach einer Operation wieder belastbar ist und bei welchen Tätigkeiten eine Überlastung droht, erfahren Betroffene in der Regel bei der Rehabilitation im Krankenhaus.

Autor

 Deutsche Presseagentur – Themendienst