Finanzen / 28.11.2017

Weihnachtsfeier: 110 Euro steuerfrei

Zuschuss vom Chef für Betriebsfeier ist bis 110 Euro steuerfrei

Berlin (dpa/tmn). Zuwendungen des Chefs für eine Betriebsfeier wie eine Weihnachtsfeier sind lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei. Allerdings dürfen die Aufwendungen für die Feier den Betrag von 110 Euro je Arbeitnehmer nicht übersteigen. Außerdem dürfen nicht mehr als zwei Feiern im Jahr stattfinden. Darauf weist der Bund der Steuerzahler in Berlin hin.

Fahrtkosten, Eintrittskarten oder Essen zählen als Zuwendung

Zu den Zuwendungen zählen zum Beispiel Speisen und Getränke oder die Übernahme von Übernachtungs- und Fahrtkosten. Auch Aufwendungen für eine Eintrittskarte zu einer kulturellen oder sportlichen Veranstaltung sind in Ordnung.

Der Arbeitgeber kann in diesem Fall die Kosten als Betriebsausgaben abziehen und den Vorsteuerabzug verlangen. Wird die Grenze von 110 Euro überschritten, unterliegt nur der Teil, der den Freibetrag übersteigt, der Lohnbesteuerung.

Das gilt aber nicht für die Umsatzsteuer, erklärt der Steuerzahlerbund. Das heißt: Unternehmer können für den gesamten Betrag keinen Vorsteuerabzug beanspruchen, wenn die 110-Euro-Grenze überschritten wird.

Weitere Informationen

Autor

 Deutsche Presseagentur – Themendienst