Gesundheit / 11.10.2019

Zahnersatz dreimal täglich putzen

Wer seine dritten Zähne nicht ordentlich putzt, riskiert, dass diese nicht mehr passen. Außerdem drohen Schleimhautreizungen und Mundgeruch.

Bild zum Thema Zahnersatz dreimal täglich putzen: Zahncreme wird aus der Tube auf eine elektrische Zahnbürste aufgetragen.

Darmstadt (dpa/tmn). Die dritten Zähne klemmen, lassen sich nicht mehr so leicht herausnehmen? Dann sollte man zum Arzt gehen, rät das Portal Haut.de. Denn in der Regel sind Zahnersatz und Mund millimetergenau aufeinander abgestimmt. Kleine Unstimmigkeiten sind daher ein Zeichen dafür, dass sich auf den Dritten beziehungsweise auf ihren Kontaktflächen hartnäckiger Zahnbelag gebildet hat.

Zahnersatz mit Zahnbürste oder Prothesenbürste putzen

Der sorgt nicht nur dafür, dass die Ersatzzähne nicht mehr so gut passen. Bakterien, die den Belag auf dem Zahnersatz bilden, können auch die Mundschleimhaut reizen oder Mundgeruch verursachen. Damit es nicht so weit kommt, sollte man den Zahnersatz am besten dreimal täglich gründlich reinigen. Das geht mit einer Zahnbürste, es gibt aber auch spezielle Prothesenbürsten.

Weitere Informationen

www.haut.de
Ratgeber bei Haut.de

Autor

 Deutsche Presseagentur – Themendienst