Ergebnis Rentenschätzer | Ihre Vorsorge

Offene Hand wirft Geldscheine in die Luft. – Bild: stock.adobe.com © vege

Wie hoch wird meine Rente sein?
Im ersten Teil der Ergebnisansicht sind Ihre Eingaben aufgeführt. Prüfen Sie diese gegebenenfalls nochmal. Im zweiten Teil finden Sie dann das Ergebnis, das der Rechner auf Basis Ihrer Eingaben ermittelt hat. Zum Ändern der Eingaben klicken Sie bitte auf den Button "Angabe ändern".

Unser Tipp: Simulieren Sie unterschiedliche Lebenssituationen, um deren Auswirkungen auf die Rente zu ermitteln.

Bitte lesen Sie auch die Hinweise zur Berechnung und die Erläuterungen zum Ergebnis.

Ihre Basiseingaben
Berücksichtigung erworbener Entgeltpunkte
1. Daten Ihrer Erwerbsbiografie

Alle Angaben ohne Gewähr. Stand 2017.

Hinweise zur Berechnung

  • Basis der Berechnung künftiger Werte ist eine durchschnittliche Einkommenssteigerung in Deutschland um 1,5 % pro Jahr. Das Durchschnittsgehalt eines Jahres entspricht einem Entgeltpunkt. Werte aus der Vergangenheit werden mit dem tatsächlichen Durchschnittsgehalt ins Verhältnis gesetzt.
  • Es wird eine durchschnittliche Rentensteigerung um ein Prozent pro Jahr unterstellt. Für die Berechnung des Werts Ihrer Rente zu heutigen Preisen nutzen Sie bitte den Barwertrechner.

Erläuterungen zum Ergebnis

  • Entgeltpunkte: Entgeltpunkte sind das Maß für den durch die Beitragszahlungen beziehungsweise eine Ersatzleistung erworbenen Rentenanspruch. Ein Entgeltpunkt entspricht dem Durchschnittseinkommen im jeweiligen Jahr in dem das Einkommen erzielt wurde. Die Abkürzung ABL steht für in den alten Bundesländern erworbenen Entgeltpunkte, NBL für in den neuen Bundesländern. Hintergrund ist, dass bei der Berechnung der Rente die Entgeltpunkte immer mit dem Rentenwert West beziehungsweise Ost multipliziert werden, je nachdem wo die Entgeltpunkte erworben wurden.
  • Geschätzte Bruttorente: Auf Basis Ihrer Eingaben ergibt sich dieser geschätzte Anspruch auf eine monatliche Bruttorente.
  • Eigenanteil der Kranken- und Pflegeversicherung: Eigenanteil der Kranken- und Pflegeversicherung, um den die geschätzte Bruttorente zu kürzen ist.