Nichtveranlagungsbescheinigung – Lexikon

Rente und Altersvorsorge: Erklärungen zu Fachbegriffen im Ihre Vorsorge-Lexikon

Bitte wählen Sie einen Buchstaben aus:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Nichtveranlagungsbescheinigung

Eine Nichtveranlagungsbescheinigung können Personen erhalten, deren Gesamteinkünfte 2018 unter dem Grundfreibetrag von 9.000 Euro für Ledige beziehungsweise 18.000 Euro für Verheiratete liegen und die aufgrund dessen nicht zur Einkommensteuer veranlagt werden. Zinseinkünfte bleiben dadurch auch über dem Sparerfreibetrag steuerfrei, das Kreditinstitut führt bei vorliegender Nichtveranlagungsbescheinigung keine Zahlungen an das Finanzamt ab. Der Antrag kann beim Finanzamt gestellt werden und gilt für maximal drei Jahre.

Mehr zum Thema:

Grundfreibetrag
Zinseinkünfte
Sparerfreibetrag

 

 

Zurück zur Liste