Lexikon

Hier finden Sie Erklärungen zu Fachbegriffen und kurze Informationen. Klicken Sie auf einen Buchstaben, um zur Auflistung der Begriffe mit dem jeweiligen Anfangsbuchstaben zu kommen.

Bibliotheksregale mit Büchern. – Bild: Getty Images/iStockphoto/Connel_Design

Bitte wählen Sie einen Buchstaben aus:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Anleihen des Bundes

Bundesanleihen sind eine Spielart der Bundeswertpapiere. Sie werden mehrmals im Jahr im so genannten Tenderverfahren erstmals zum Kauf angeboten. Daran können sich nur Kreditinstitute beteiligen, die Mitglied der "Bietergruppe Bundesemissionen" sind. Bundesanleihen haben in der Regel einen festen Zinssatz, jährliche Zinsauszahlung und Laufzeiten von zehn bis 30 Jahren.

Die börsennotierten Bundesanleihen eignen sich besonders für institutionelle und international operierende Anleger. Ihre Laufzeit macht sie jedoch auch für die langfristige Vermögensbildung und die Altersvorsorge privater Anleger interessant. Bundesanleihen können über Kreditinstitute und Landeszentralbanken erworben werden. Beim An- und Verkauf über die Börse müssen Provisionen, Gebühren und Maklercourtage bezahlt werden.

Zurück zur Liste