Lexikon

Hier finden Sie Erklärungen zu Fachbegriffen und kurze Informationen. Klicken Sie auf einen Buchstaben, um zur Auflistung der Begriffe mit dem jeweiligen Anfangsbuchstaben zu kommen.

Bibliotheksregale mit Büchern. – Bild: Getty Images/iStockphoto/Connel_Design

Bitte wählen Sie einen Buchstaben aus:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Kindererziehungszeiten

Kindererziehungszeiten sind Pflichtbeitragszeiten. Für Geburten ab 1.1.1992 werden die ersten drei Jahre nach der Geburt des Kindes als Erziehungszeit angerechnet, für Geburten vor 1992 sind es nun (für Rentenzahlungen seit 01.07.2014) zwei Jahre. Bei Mehrlingsgeburten wird die Zeit doppelt oder auch dreifach (oder mehr) berücksichtigt.

Auch bei gleichzeitiger Erziehung von mehreren Kindern verlängert sich dieser Zeitraum um die Zeit der gleichzeitigen Erziehung. In der Regel wird die Kindererziehungszeit der Mutter gutgeschrieben.

Durch die Anrechnung von Kindererziehungszeiten werden Versicherte bei der Rentenberechnung so gestellt, als hätten sie während dieser Zeit Beiträge wie ein Arbeitnehmer in Höhe des Durchschnittsverdienstes aller Arbeitnehmer gezahlt. Pro Jahr Kindererziehungszeit ergibt sich dadurch bis 30.06.2017 eine monatliche Rente von etwa 30,45 Euro in den alten und 28,66 Euro in den neuen Bundesländern.

Für Mütter der Geburtsjahrgänge vor 1921 (alte Länder) oder vor 1927 (neue Länder) kommt anstatt der Kindererziehungszeiten gegebenenfalls eine Kindererziehungsleistung in in Höhe des Betrages für zwei Kindererziehungsjahre in Frage .

Zurück zur Liste