Testament – Lexikon

Rente und Altersvorsorge: Erklärungen zu Fachbegriffen im Ihre Vorsorge-Lexikon

Bitte wählen Sie einen Buchstaben aus:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Testament

In einem Testament verfügt man in der Regel über die Verteilung des Nachlasses im Fall des eigenen Todes. Grundsätzlich kann man dabei frei entscheiden - jedenfall im Rahmen bestimmter gesetzlicher Grenzen. Man kann bestimmte, per Gesetz erbberechtigte Angehörige (z.B. Ehepartner, Kinder) nicht unbegründet von der Erbschaft ausschließen.

Jedes Testament muss formellen Erfordernissen entsprechen. Man kann es von einem Notar erstellen und beim Amtsgericht hinterlegen lassen. Es reicht aber auch eine formlose Niederschrift, die allerdings unterschrieben sein sollte. Ansonsten muss ein eigenhändiges Testament auch heute noch handschriftlich geschrieben sein.

Weitere Informationen:

Erbschaftssteuer
Vermächtnis

Zurück zur Liste