Thesaurierung – Lexikon

Rente und Altersvorsorge: Erklärungen zu Fachbegriffen im Ihre Vorsorge-Lexikon

Bitte wählen Sie einen Buchstaben aus:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Thesaurierung

Der Begriff leitet sich von dem griechischen Wort "Schatz" ab und bedeutet im übertragenen Sinne etwa "Schätze einsammeln".

Wenn Unternehmen zur Selbstfinanzierung Anteile aus ihren Jahresüberschüssen den so genannten offenen Rücklagen zuweisen, betreiben sie Thesaurierungspolitik. Diese Rücklagen oder auch Reserven an Kapital werden in der Bilanz der Unternehmen offen ausgewiesen.

Im Bereich der Geldanlage bedeutet Thesaurierung, dass die anfallenden Zinsen nicht ausbezahlt, sondern dem Kapital zugefügt und wiederum verzinst werden. Dadurch entsteht der Zinseszinseffekt.

Mehr zum Thema:

Bilanz

Zurück zur Liste