Rente / 03.05.2019

OECD will Rentenalter nach Lebenserwartung

Generalsekretär José Ángel Gurría fordert von Deutschland, dem Beispiel anderer Länder zu folgen.

Bild zum Beitrag "OECD fordert höheres Rentenalter in Deutschland". Das Bild zeigt von unten eine Reihe von Flaggen vor blauem Himmel.ne

Hannover/Berlin (dpa). Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) hat von Deutschland eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters gefordert. "Einige Länder in Europa machen bereits vor, wie es geht", sagte OECD-Generalsekretär José Ángel Gurría dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Freitag). "Es ist richtig, das Rentenalter an die steigende Lebenserwartung zu koppeln. Diesen Weg sollte auch Deutschland gehen." Längeres Arbeiten habe einen zweifach positiven Effekt: Es fließe mehr Geld in die Alterssicherung. Und die Mittel würden weniger lang in Anspruch genommen. In Deutschland wird das Renteneintrittsalter derzeit schrittweise auf 67 erhöht.

Mehr zum Thema:

www.haz.de

Interview mit OECD-Generalsekretär José Ángel Gurría in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung

Autor

 Deutsche Presseagentur