Wie lange dauert der Termin beim Gutachter des Sozialmedizinischen dienstes der Rentenversicherung

von
Aurelia35

Ich habe noch eine Frage bezüglich, meines Termines nächste Woche.
Wie lange ungefär dauert der Termin beim Gutachter.
Er hat ja alle unterlagen, vom Amtsarztes, die die letzten Jahre mich begleitet haben.

Danke schon mal im Vorraus

von
Ernie

Ca. 20-30 Minuten

von
Schorsch

Zitiert von: Aurelia35
Ich habe noch eine Frage bezüglich, meines Termines nächste Woche.
Wie lange ungefär dauert der Termin beim Gutachter.
Er hat ja alle unterlagen, vom Amtsarztes, die die letzten Jahre mich begleitet haben.

Zwischen wenigen Minuten und mehreren Stunden ist alles möglich.

MfG

von
Jupp

Ganze schlicht und ergreifend, es dauert so lange es dauert.
Woher soll denn das Forum das wissen, jeder GA hat seine eigenen Methoden.

von
Aurelia35

Zitiert von: Jupp
Ganze schlicht und ergreifend, es dauert so lange es dauert.
Woher soll denn das Forum das wissen, jeder GA hat seine eigenen Methoden.

Ich versuche mich auf diesen Termin so gut es geht vorzubereiten, da ich mich sehr unwohl bei dem Termin fühle und es mir bei dem Gedanken an den Termin nicht besonderes gut geht

von
Schorsch

Zitiert von: Aurelia35

Ich versuche mich auf diesen Termin so gut es geht vorzubereiten, da ich mich sehr unwohl bei dem Termin fühle und es mir bei dem Gedanken an den Termin nicht besonderes gut geht

Dennoch gibt es keine Tabellen, an denen man die Begutachtungszeiten ablesen kann.
Und Erfahrungswerte von anderen Leuten nützen nichts, weil jeder Fall und jeder Gutachter anders ist.

Stellen Sie sich einfach vor, Sie würden zu Ihrem Hausarzt gehen und verhalten Sie sich dort so natürlich wie möglich.
Dann wird alles gut...

MfG

von
Jupp

Man kann sich nicht wirklich auf einen solchen Termin vorbereiten, wie schon geschrieben, jeder GA arbeitet anders. Ich kann nur empfehlen sich so zu geben wie man ist und ehrlich alle Fragen beantworten.
Gutachter sind nicht auf der Nudelsuppe daher geschwommen, selbst wenn man den Eindruck hat, er wäre inkompetent oder unverschämt, hinter dem was ein GA tut, steckt immer ein Sinn.
Gerade bei psychologischen Begutachtungen werden die Probanden gerne einmal Provoziert um die Reaktion zu testen.

Ich habe einige Begutachtungen gehabt, jede war anders und Vorbereitungen nutzlos, denn es kommt immer anders als man denkt.

von
Aurelia35

Ich habe Angst davor, ich habe Panische Angst davor, ich war schon immer ein sehr änstlicher Typ und solche Termine machen mir eine heiden Angst. Mein Vater ist dabei, aber ich schaffe es nicht gelassen zu bleiben. Ich mag es nicht wenn man anfasst, auch bei Ärzten mag ich das nicht, das war schon immer so. Ich leide an einer Gefäßerkrankung und bekomme sehr oft sehr starkes Nasenbluten und habe eine schwer einstellbare Diabetes und wenn ich mich aufrege, dann geht mein Zucker hoch. Ich habe Angst

von
Aurelia35

Ich habe Angst davor, ich habe Panische Angst davor, ich war schon immer ein sehr änstlicher Typ und solche Termine machen mir eine heiden Angst. Mein Vater ist dabei, aber ich schaffe es nicht gelassen zu bleiben. Ich mag es nicht wenn man anfasst, auch bei Ärzten mag ich das nicht, das war schon immer so. Ich leide an einer Gefäßerkrankung und bekomme sehr oft sehr starkes Nasenbluten und habe eine schwer einstellbare Diabetes und wenn ich mich aufrege, dann geht mein Zucker hoch. Ich habe Angst

von
Aurelia35

Ich habe gerade etwas durch zu fall gelesen, stimmt es, das man sich bis auf die Unterwäsche ausziehen muss? Es geht ja bei mir nur darum das durch mein MOrbus Osler nicht arbeiten kann.

von
Aurelia35

Ich habe gerade etwas durch zu fall gelesen, stimmt es, das man sich bis auf die Unterwäsche ausziehen muss? Es geht ja bei mir nur darum das durch mein MOrbus Osler nicht arbeiten kann.

von
Fastrentner

Zitiert von: Aurelia35
Ich habe gerade etwas durch zu fall gelesen, stimmt es, das man sich bis auf die Unterwäsche ausziehen muss? Es geht ja bei mir nur darum das durch mein MOrbus Osler nicht arbeiten kann.

So langsam fehlt den Usern hier das Verständnis für Ihre sich wiederholende Fragerei.
Niemand kann Ihnen den Untersuchungsablauf vorhersagen.
Gehen Sie so locker wie möglich dorthin und nehmen Sie ggf., wie schon vorgeschlagen, eine Begleitperson mit.
Es ist noch niemandem der Kopf abgerissen worden.
Alles Gute!

von
Groko

Zitiert von: Aurelia35
Ich habe gerade etwas durch zu fall gelesen, stimmt es, das man sich bis auf die Unterwäsche ausziehen muss? Es geht ja bei mir nur darum das durch mein MOrbus Osler nicht arbeiten kann.


Die Unterwäsche muß auch runter.

von
Aurelia35

Bitte entschuldigen sie das ich sie Mit meiner Angst belästigt habe. Ich werde keine Fragen mehr stellen. Ich wusste nicht das man hier keine Fragen stellen darf

von
KSC

Sie dürfen schon Fragen stellen.

Allerdings gibt es Fragen, die in einem Forum nicht beantwortbar sind - und genau dazu gehören Ihre. Die DRV Experten und andere hier im Forum sind bestenfalls Verwaltungsfachleute. Die haben keine Ahnung wie genau Ihre Begutachtung abläuft. Ob es z.B. notwendig sein wird, dass Sie sich ausziehen (ganz oder teilweise?) weiß doch wirklich keiner.

Dass Sie auf diese im Forum unbeantwortbare Fragen auch einige überflüssige Antworten bekommen ist leider so.

Mancher gibt eben auf naiv gestellte Fragen doofe Antworten.

von
Aurelia35

Ich wollte nur eine Grobe einschätzung nicht mehr und nicht weniger, das sie mir nicht sagen können was da wirklich passiert ist mir klar ich bin nicht auf der BRennsuppe daher geschwommen, ich wollte nur einen groben Überblick. Ob das genau wie bei einer Amtsärztlichen untersuchung zu geht, oder ob da mehr passiert, bzw, ob Röntgenaufnahmen gemacht werden, oder Blutabgenommen, nicht mehr und nicht weniger, dann man aber hier so unfreundlich behandelt wird ist eine Frechheit.

von
Theo

Zitiert von: Aurelia35
, ...ob Röntgenaufnahmen gemacht werden, oder Blutabgenommen, ...

Ja, das kann kommen oder auch nicht.
Keiner hier weiß das.

Viel Glück

von
Schorsch

Zitiert von: Aurelia35
Ich wollte nur eine Grobe einschätzung nicht mehr und nicht weniger,....

Und die haben Sie bereits mehrfach erhalten.

MfG

von
Fastrentner

Zitiert von: Aurelia35
Ich wollte nur eine Grobe einschätzung nicht mehr und nicht weniger, das sie mir nicht sagen können was da wirklich passiert ist mir klar ich bin nicht auf der BRennsuppe daher geschwommen, ich wollte nur einen groben Überblick. Ob das genau wie bei einer Amtsärztlichen untersuchung zu geht, oder ob da mehr passiert, bzw, ob Röntgenaufnahmen gemacht werden, oder Blutabgenommen, nicht mehr und nicht weniger, dann man aber hier so unfreundlich behandelt wird ist eine Frechheit.

Wer mit unsinnige Nachfragen stellt und keinerlei Einsicht zeigt, dem ist eben nicht zu helfen.

von
Onkel Otto

Zitiert von: Fastrentner

Wer mit unsinnige Nachfragen stellt und keinerlei Einsicht zeigt, dem ist eben nicht zu helfen.

Sie haben scheinbar keine Vorstellung davon, was in Menschen mit Angststörungen vor geht, sonst würden Sie keine solch dämlichen Antworten geben.
Manchmal würde ein klein wenig Verständnis für den Mitmenschen helfen, die Finger von der Tastatur zu lassen.